Publikationswerkstatt

Ziel:
- Gewährleistung höchster wissenschaftlicher Qualität
- Schaffung der notwendigen Sichtbarkeit der wissenschaftlichen Ergebnisse

Ergebnisformate:
a) Werkstattberichte als Arbeitspapiere hoher wissenschaftlicher Qualität
b) Werkstattnachrichten als praxisorientierte und breitenwirksame Erkenntnissplitter

Gerade für die deutsche Wissenschaft spielt die Außenwahrnehmung der eigenen Forschungsleistungen eine zentrale Rolle. Die Notwendigkeit weltweiter „Sichtbarkeit“ nationaler Forschungsergebnisse wird im Wettbewerb der Forschungsstandorte zunehmend wettbewerbsentscheidend.

Zum anderen fördert die Publikationswerkstatt qualitätsbewusstes Publizieren. Dabei bestimmt sich der Wert des wissenschaftlichen Outputs einerseits durch die Relevanz der adressierten Forschungslücke, sowie andererseits durch die forschungsstrategische Anlage, methodisch saubere Argumentation und empirische Fundierung. Der Arbeitskreis nutzt intensiv Peer-Review-Verfahren als Werkzeug der Qualitätssicherung.