Charakteristika

InterdisziplinÀr in der Zusammensetzung

InterdisziplinaritÀt bildet die konzeptionelle Basis des Projekts (Sozialwissenschaften, der Informatik und Wirtschaftsinformatik, der Ingenieurwissenschaften, aber auch der Wirtschaftswissenschaften - insbesondere in ihren Facetten der Strategie-, Organisations-, Marketing-, Controlling- und Wertschöpfungsforschung).

Teilnehmer

Den Teilnehmerkreis zeichnet eine hohe Erfahrung und Expertise im Feld der Dienstleistungsforschung aus. Ebenfalls wird ein weites Spektrum unterschiedlicher disziplinĂ€rer Fachgebiete abgedeckt. Auch Mitglieder der Arbeitsgruppe Evaluation „Service Science" werden eingeladen und ein internationales Wissenschaftsnetzwerk unter Leitung von Prof. Anne Sigismund Huff, PhD agiert als internationales Beratungs- und Transferorgan.

Expertenbeirat

Leitung von Prof. Spath und Herrn Ganz

Leitung und Koordination des Projektes

Prof. Kathrin Möslein und Prof. Ralf Reichwald

Interaktiv in der Arbeitsweise

Zentraler Punkt der Forschungswerkstatt ist die permanente interaktive Arbeit der Teilnehmer, dazu ermöglichen es die Werkstatttreffen den Teilnehmern, sich fachlich fokussiert und tiefgehend interdisziplinĂ€r auszutauschen, Theorien, Modelle und Methoden zu diskutieren und dabei Forschungsgrenzen zu ĂŒberwinden.

In Form von:

  • Theorie-
  • Empirie-
  • Methoden-
  • Publikationswerkstatt

Innovativ in der Ergebnisgenerierung

Methodenwahl und Ergebnisgenerierung sind im Vorhaben konsequent innovativ angelegt.
Ergebnisformate (in Form von Forschungslandkarten, Werkstattberichte, WerkstĂŒcke und WerkzeugkĂ€sten), aber auch Ergebnisinhalte (insbesondere Internationale Journal-Publikationen, Konferenz-PrĂ€sentationen und Forschungsdialoge.

Beirat und internationales Wissenschaftsnetzwerk - wechselseitige Inspiration -

Wichtig ist es, im Rahmen der Forschungswerkstatt Methoden aufzuzeigen, die in empirischen Erhebungen genutzt worden sind. In der Empiriewerkstatt werden insbesondere empirische Untersuchungen zusammengefĂŒhrt und verschiedene Analyseebenen ĂŒbergreifend betrachtet. RegelmĂ€ĂŸige Treffen des Arbeitskreises „ProduktivitĂ€t von Dienstleistungen“ in Form von Werkstatttreffen treiben den Fortschritt des Projektes. Die Ergebnisse werden mit dem Beirat unter Leitung von Prof. Spath und Herrn Ganz diskutiert, welcher die Arbeit im Verlauf berĂ€t und die QualitĂ€t der Publikationswerkstatt sichert.